Radiobeitrag 50 Jahre BAföG

Vergangenen Freitag lief im Deutschlandfunk Nova in der Kategorie „Eine Stunde History“ ein kurzweiliger hörenswerter Beitrag über die Geschichte des BAföG und seine Stärken und Schwächen.

Beginnend mit dem Vorläufer, dem Honnefer-Modell, wird der Bogen zur sozial-liberalen Regierungskoalition gespannt, mit der das BAföG, wie es im Kern noch heute existiert, begründet wurde.

Der Beitrag zeigt, nach unserer Meinung, neben der Entstehungsgeschichte, das bis heute geltende Ziel, Kinder aus weniger privilegierten Familien ein Studium zu ermöglichen. Bemängelt wird aber auch, dass man früher mit 300DM passabel leben konnte, der heutige Höchstsatz jedoch nicht mehr ausreichend ist, um die Lebenshaltungs- und Wohnkosten zu decken.

Zudem werden die unzähligen Reformversuche, die es eher verschlimmbessert haben, aufgezählt. Weiterhin wird bemängelt, dass u.a. durch diese Reformen, von Jahr zu Jahr seltener BAföG beantragt wird.

Den Beitrag könnt ihr hier hören.

Weitergehende Informationen für alle, die auch gerne ein paar mehr Zahlen erfassen wollen, gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.